Springe direkt zum Menü
X

Vergrößerte Darstellung der Seiteninhalte in Ihrem Webbrowser?

Ist Ihnen die Darstellung des Inhaltes auf dieser Seite zu klein, dann können Sie in aktuellen Browsern eine Vergrößerung durch folgende Tastenkombinationen erreichen:

STRG + (Vergrößern)
STRG - (Verkleinern)
STRG 0 (Null – wieder auf Standard zurücksetzen)

Die Kombination von gedrückter STRG-Taste und dem Bewegen des Scrollrads der Maus vergrößert oder verkleinert ebenso die Darstellungsgröße einer Website im Browserfenster.

Wenn Sie einen Apple Mac zum Surfen nutzen, verwenden Sie für die Tastenkombinationen die APFEL-Taste anstatt der STRG-Taste.

Welche Steuern fallen bei Veräußerung eines Anteils an einer Agrargemeinschaft an?

Geld unter Ordner

Ist eine Agrargemeinschaft körperschaftlich organisiert, so unterliegen Geld- und Sachausschüttungen in der Regel dem Kapitalertragsteuerabzug und sind beim Empfänger endbesteuert.

Wird ein Anteilsrecht an einer körperschaftlich organisierten Agrargemeinschaft allerdings veräußert, so ist die realisierte Wertsteigerung nicht endbesteuert und auch für pauschalierte Land- und Forstwirte nicht abpauschaliert.

Für diesen außerordentlichen Geschäftsvorfall kommt der besondere Steuersatz in Höhe von 27,5 % zur Anwendung. Alternativ dazu kann zur sogenannten Regelbesteuerungsoption optiert werden.

In diesem Fall werden diese Einkünfte gemeinsam mit allen anderen Einkünften der Tarifbesteuerung unterzogen. Dies kann insbesondere dann vorteilhaft sein, wenn im relevanten Veranlagungsjahr sonst nur wenige oder keine anderen Einkünfte vorliegen.

Stand: 27. Dezember 2017

Bild: blende11.photo - Fotolia.com

Liebe Kundinnen und Kunden!

Das Coronavirus (Covid-19) hat die heimische Wirtschaft erreicht. Wir nehmen die Verantwortung in der sich aktuell schnell verändernden Lage sehr ernst. Um Sie in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu unterstützen, gleichzeitig aber auch Ihre und unsere Gesundheit zu schützen, haben wir zwar geöffnet, dies jedoch eingeschränkt.

Das bedeutet für Sie als unseren Kunden:

Wir sind für Sie ab sofort nur noch per E-Mail und Telefon erreichbar, nicht mehr persönlich vor Ort. Sollte es in Ihrem Fall einen Grund für einen zwingend notwendigen persönlichen Austausch geben, bitten wir Sie, diesen vorab telefonisch abzustimmen. Per Telefon und E-Mail stehen wir Ihnen natürlich gerne für Rückfragen zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen in diesen herausfordernden Zeiten alles Gute und vor allem, dass Sie gesund bleiben!

OK